Bei der Keyword Recherche geht es vorrangig um das Verhalten des Users. Es stellt sich immer die spannende Frage, was der qualifizierte Besucher in die Suchmaske bei Google eintippt.

Zur Keyword Recherche kann man einige Google Tools empfehlen. Es sei da Google Trends zu nennen und auch die Google Adwords Keyword Vorschläge. Beide Tools eignen sich hervorragend zur Keyword Recherche. Darüber hinaus etablieren sich auch weitere Profi Tools, die allerdings oftmals kostenpflichtig sind.

Ergebnisse der Keyword Recherche auswerten

War es früher so, dass überwiegend Einzel-Keywords abgefragt wurden, ist der Trend heute eindeutig zu Keyword-Kombinationen. Aktuellen Statistiken zufolge überwiegen 3- bis 4-Wort Kombinationen. Der User gibt also Zusammenhänge ein wie z.B.:

  • Socken schwarz Online Shop
  • günstige Socken online bestellen
  • Personal Trainer Paderborn

Einzel-Keywords sind häufig bereits stark belegt, sie erhalten auch die meisten Klicks. Hingegen sind Kombinationen weniger stark belegt, erhalten aber auch normalerweise weniger Klicks. Wer mit einem Einzel-Keyword gut platziert ist, der ist es auch häufig mit Kombinationen.

Einzelkeywords sind ungenauer, entsprechen den Bedürfnissen weniger genau als Keyword Kombinationen. Suchen laufen häufig so ab, dass der Suchende erst grob sucht, also ein einzelnes Keyword tippt und dann verfeinert, also spezifiziert bis zum Ergebnis.

Eine weitere Unterscheidung kann man treffen zwischen Hauptkeywords und (Neben-)Keywords.

Hauptkeywords einer Branche haben eine hohe Suchfrequenz, werden also oft in die Suchmaske der Suchmaschine eingegeben wie z.B.

  • Socken
  • Strümpfe
  • Herrensocken
  • Sport

Dahingegen werden (Neben-)Keywords deutlich seltener gesucht:

  • Damenstrumpf
  • Kinder-Sneaker
  • Motivsocken
  • Breitensport

Es ist im Allgemeinen leichter, mit (Neben-)Keywords gute Platzierungen zu erzielen.

Fazit: Eine gute Platzierung mit Keyword-Kombinationen oder (Neben-)Keywords ist schneller erreicht und zieht mehr qualifizierte Klicks nach sich als ein schlecht platziertes Hauptkeyword, dass eher dazu neigt, unqualifiziertere Klicks zu erzielen.

Wer es allerdings schafft mit einigen Hauptkeywords in die TOP-Platzierungen einzudringen, der wird sich über gut laufende Geschäfte freuen dürfen.

Der regionale Bezug hat häufig eine große Bedeutung

Je nach Ausrichtung des Unternehmens kann es Sinn machen die Keyword Recherche auf die Besonderheiten der Region abzustimmen. In Süddeutschland gibt es nun mal viele andere Begriffe als in Norddeutschland. Auch die Benutzung ist unterschiedlich intensiv. Auch hier helfen die Werkzeuge von Google.

Keyword Recherche Empfehlung

Geben Sie in die oben genannten Tools Ihre Keywords ein in vielen Variationen. Die Tools schlagen dann zusätzliche Keywords vor. Bearbeiten sie dann die Keywords, die bei der Keyword Recherche lohnenswert erscheinen.

Keywords bewerten

Im Google Keywords Planer Tool kann man sich die durchschnittlichen monatlichen Suchanfragen anzeigen lassen sowie Info zum Wettbewerb. Es erklärt sich von selbst, dass Keywords mit hohem Suchvolumen interessanter sind als welche mit niedrigem.

In einem weiteren Beitrag erkläre ich, wie Sie die Keywords dann sinnvoll aufbereiten