Der aktuelle Stand der Ergebnisse zur Suchmaschinenoptimierung des Ersatzteile Online Shops gibt uns wichtige Erkenntnisse sowohl für dieses Projekt als auch für weitere, zukünftige Projekte.

Im Einsatz ist ein Shopware 5.x System. Shopware ist ein Online Shop Enterprise System aus Deutschland und deshalb bestens vorbereitet für den europäischen Binnenmarkt.

Denn bei diesem Projekt, das aufgrund seiner Größe (über eine Millionen Artikel und einige tausend Kategorien im Online Shop) enorme Wirkung entfalten kann, können bereits kleinste Änderungen sehr starke Schwankungen hervorrufen.

Kategorie-Texte pushen Indexierung

Die letzte größere Maßnahme war ja die Hinzunahme von Kategorie-Texten. Vor der Erstellung dieser Texte stockte die Indexierung der Homepage durch Google, sodass keine Steigerung der Besucherzahlen zu erzielen war. Die Erkenntnis daraus ist, dass Kategorietexte die Indexierung der sich darin befindlichen Artikel pusht. Wir sind aber noch nicht am Ende angekommen.

Es zeigen sich zwar gute Resultate:

 

Und auch die Anzahl der Bestellungen steigt nun, mit etwas Zeitverzögerung, was üblich ist.

Alerdings ist in den letzten Tagen erkennbar gewesen, dass die Nachindexierung noch nicht indexierter Artikel ins Stocken geraten es. Es läuft nur sehr schwerfällig, es werden nur sehr wenige Artikel am Tag indexiert. Wenn es weiter so langsam laufen sollte, dann ist der Shop erst in einigen Jahren komplett im Google Index, was natürlich nicht akzeptabel ist.

Aktueller Stand der Indexierung:

Datensätze als Duplicate Content Risiko

Es ist mit dem Online Shop Betreiber besprochen, dass wir in den nächsten Tagen weitere Maßnahmen zur Suchmaschienoptimierung ergreifen wollen. Eine Schwäche des Shops ist, dass bei der Vielzahl der Artikel auch ettliche Artikel dabei sind, die nur eine sehr rudimentäre Artikelbeschreibung aufweisen. So können die jeweiligen Unterseiten aber keine echte Relevanz aufbauen im Wettbewerb gegenüber anderer, älterer Homepages, die mit denselben Datensätzen arbeiten. Denn dann ist die Gefahr recht groß, dass Google unseren Shop als eine Doublette ansieht, Stichwort Duplicate Content. Dort wollen wir also ansetzen 😉

Wir bleiben am Ball.